DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

Celle

    Lange ersehnt war die Ankunft der Gotter in der armen Provinz Sezuan. Doch als sie kommen, ist niemand bereit, sie zu empfangen. Einzig die Prostituierte Shen Te bietet ihnen ein Nachtlager an. Die gottlichen Gaste erkennen Shen Tes Not und entlohnen sie furstlich. Shen Te verspricht, mit dem unverhofften Vermogen Gutes zu tun. Sie kauft einen kleinen Laden und unterstutzt die Bedurftigen in ihrem Viertel. Ihre Großzugigkeit wird jedoch ausgenutzt: Je mehr sie gibt, umso mehr verlangen die Menschen von ihr. Um dem Ruin zu entgehen, verkleidet sich Shen Te als ihr geschaftstuchtiger Vetter Shui Ta. In dieser Rolle wehrt sie die uberbordenden Anspruche der Leute ab. Bald muss Shen Te immer ofter zwischen den beiden Identitaten wechseln. So versucht sie, ihr in Not geratenes Geschaft zu retten und ihren betrugerischen Verlobten Yang Sun, den Vater ihres ungeborenen Kindes, an ihrer Seite zu behalten. – Bertolt Brechts Parabelstuck zeigt, wie Gutherzigkeit an Grenzen stoßt und selbst „ehrliches“ Geld Ungleichheit schafft. Gezeigt wird dies als erhellender Kampf der unterschiedlichen Erwartungen von Menschen in verschiedenen Lebenssituationen. Am Ende sehen wir „den Vorhang zu und alle Fragen offen“. Wie es gelingen kann, „gut zu sein und doch zu leben“ bleibt eine andauernde Herausforderung.

    Karte
    Veranstaltungsort
    Schlosstheater Celle
    Schloßplatz 1
    29221 Celle
    Veranstaltungszeitraum
    25.09.2022 ab 20:00 Uhr
    01.10.2022 ab 20:00 Uhr
    Preise
    21,00 - 34,00 €