Storchen-Route: Auf Adebars Spuren

Google Suche

Unterkunft suchen

Detailsuche

Storchen-Route: Auf Adebars Spuren

    Das Aller-Leine-Tal im Süden der Lüneburger Heide ist ein wahres Paradies für Störche.


    Alljährlich von Ende März bis Anfang April kehren die Störche aus ihren warmen Winterquartieren zurück in ihre bestehenden Brutnestern im Aller-Leine-Tal und beginnen sich zu paaren.

    Bis Mitte August verweilen die Altstörche mit ihren Jungstörchen im Aller-Leine-Tal. In dieser Zeit finden sie auf den satten Wiesen an den Flüssen Leine und Aller ausreichend Nahrung.

    In dieser Zeit können Tierliebhaber die Störche auf zwei unterschiedlichen Storchen-Rad-Routen in der freien Natur beobachten.

    Fast jeder Ort im Aller-Leine-Tal verfügt über ein Storchennest. Manchmal ist es der Schornstein der Bäckerei, manchmal ein Kirchturm oder ein Bauernhof, auf dem der Storch sein Nest gebaut hat. Im Hochsommer sehen Sie die Störche auch gerne einmal bei der Heuwende auf den Feldern.


    Die Rad-Rundtouren von ca. 40 km, führen Sie zu den schönsten Storchennestern im Aller-Leine-Tal.

    Da es Rundtouren sind, können Sie Ihr Auto an einer Stelle parken und kommen dort auch wieder an.


    Übernachtung:

    Wir empfehlen Ihnen, im Hotel Heide-Kröpke in Essel zu übernachten. Auch das Schloss Bothmer und die Hotels in Hodenhagen liegen gut.



    Charakteristik

    Der Weißstorch ist in der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands als eine gefährdete Art verzeichnet.

    Im August machen sich die Weißstörche als Zugvogel auf den Weg nach Südeuropa oder Afrika, um dort zu überwintern. Ende März bis Anfang April kehren Sie ins Aller-Leine-Tal zurück, oft zu ihren alten Brutnestern. Dann beginnt auch die Brutzeit.

    Ein Weißstorch kann bis zu 5 Eier legen und die Brutdauer beträgt zwischen 30-32 Tagen. Die beste Zeit um Alt- und Jungvögel in ihren Nestern zu beobachten ist von Mitte Mai bis Mitte Juli. Anschließend, von Mitte Juli bis Anfang August, werden die Jungstörche flügge.

    Zu dieser Zeit sieht man die Weißstörche häufig in den umliegenden Feldern und Wiesen des Aller-Leine-Tals.

    Entdecken Sie auf eigene Faust mit unseren Rundtouren die Storchennester. Unterbrechen Sie Ihre Fahrt in einem Hof-Cafe oder einem Restaurant mit Blick auf den Fluss.


    Für Gruppen bietet das Aller-Leine-Tal eine geführte Storchen-Radtour auf Anfrage an. Erkunden Sie das Tal der verborgenen Schätze, beobachten Sie die Weißstörche in der freien Natur und erleben Sie Kirchen mit Storchenblick. Die Tourenlänge beträgt ca. 30 Kilometer, unterwegs gibt es eine Einkehr in ein Hofcafé.

    Damit Sie die Störche während der Radtour in ihren Nestern sehen können, sollte der Termin im Juni und Juli sein. Denn ab Mitte August werden die Jungstörche flügge.


    Preis: Erwachsene 18,00 €, Kinder )8-12 Jahre): 8,00 €

    Kontakt:

    Tourismusregion Alle-Leine-Tal,

    Telefon: 05071 - 8688,

    Email: touristinfo@aller-leine-tal.de


    Gut zu wissen:

    E-Bikes können für die Touren vor Ort ausgeliehen werden!


    Unser TIPP: Radler-Rast am Storchen-TV

    Werfen Sie einen Blick in die Wohnstube eines jungen Storchenpaares und beobachten Sie das Paar beim Nestbau und Brüten. Auf dem Wohnhaus des Tischlermeisters Kreth hat ein Storchenpaar bereits seit Jahren ihr zuhause. Mit Hilfe einer Videokamera haben Sie die einmalige Möglichkeit, das Familienleben des Storchenpaares hoch oben auf dem Dach zu beobachten. Der Bildschirm steht im Schaufenster der Tischlerei Kreth.

    Anschrift Storchen-TV: Lindenstraße (gegenüber dem ehemaligen Spritzhaus), 29693 Ahlden (Aller).



    Etappen

    Tourkarte