Last-Minute-Pfingsturlaub in der Lüneburger Heide

    Bestes Wanderwetter und sattgrüne Natur wecken die Lust auf einen Last-Minute-Pfingsturlaub in der Lüneburger Heide. Noch bieten die Gastgeber eine Auswahl an freien Zimmern, doch die Nachfrage zieht an. Der spannende Heidschnuckenweg, zwölf neue Heideschleifen-Rundwege und Ausflüge zu Wilseder Berg, Totengrund, Pietzmoor sowie in die Südheide sind ideal für einen Kurzurlaub.   


    Lüneburg, 31. Mai 2022. Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad Celsius – besser könnten die Aussichten für eine Wandertour nicht sein. Wer die Pfingsttage in der Natur verbringen möchte, findet in der Lüneburger Heide noch eine gute Auswahl an verfügbaren Unterkünften. Ob Ferienwohnung, Pension oder Hotel – die Gastgeber der Lüneburger Heide bieten Kurzentschlossenen eine kleine, feine Auswahl letzter freier Zimmer. Doch lange sollten Interessierte mit ihrer Buchungsentscheidung nicht mehr warten: „Wir gehen in den nächsten Tagen von einer großer Buchungswelle aus. Das Wetter bietet die besten Voraussetzungen für einen spontanen Kurzurlaub und die Heidenatur zeigt sich paradiesisch“, gibt der Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, Ulrich von dem Bruch, eine Prognose auf die Pfingsttage.


    Gerade jetzt im Spätfrühjahr ist die Lüneburger Heide ein farbenfrohes Wanderparadies. Pflanzen und Bäume zeigen sich in sattem Grün, pink und lila blühen die Rhododendren dekorativ vor dem rötlichen Fachwerk der Höfe. Das satte Gelb des Ginsters leuchtet überall in der Heidenatur und zeigt, dass der Sommer nicht mehr weit ist. Jetzt sind die Temperaturen angenehm mild und moderat, um unter freiem Himmel durch die ergrünende Heide zu wandern.


    1.000 Kilometer Wanderwege, darunter Rundwanderwege, Standorttouren und Themenstrecken in unterschiedlichen Längen, bestens ausgeschildert und gepflegt – sowohl der passionierte Wanderer mit Outdoorrucksack als auch Familien mit Kinder- und Bollerwagen bietet die Region eine breite und vor allem abwechslungsreiche Routenauswahl. Gefragt sind auch die Anfang des Jahres neu eröffneten Heideschleifen, zwölf Rundwege entlang des Heidschnuckenweges. 


    Wer sich vorab informieren möchte, findet online unter www.lueneburger-heide.de/natur eine Übersicht zu Wanderwegen, Ausflugszielen, Unterkünften und Heideflächen.



    Last-Minute-Übernachtungstipps für Pfingsten


    Anders Hotel Walsrode

    Superior Plus Doppelzimmer

    3 Tage über Pfingsten schon ab 373 inklusive Frühstück


    Landgasthaus „Zum Naturschutzpark“ in Bispingen

    Doppelzimmer 

    3 Tage über Pfingsten schon ab 120 inklusive Frühstück


    Stössels Hotelin Altenmedingen

    Doppelzimmer mit Balkon

    3 Tage über Pfingsten schon ab 280 inklusive Frühstück




    Über die Lüneburger Heide

    Mit einer Fläche von 107.000 Hektar ist die Lüneburger Heide die größte Urlaubsregion in Niedersachen. Fast neun Millionen Übernachtungen und 36 Millionen Tagestouristen verbringen hier die schönste Zeit des Jahres. Weite Heideflächen, lila Blütenteppiche, dichte Wälder und pittoreske Flussverläufe prägen das Landschaftsbild und sprechen Entdecker wie Naturgenießer gleichermaßen an. In ihren autofreien Naturschutzgebieten beheimatet die Region zahlreiche seltene Tierarten, wie das Birkhuhn und den Eisvogel, und ist Lebensraum für freilaufende Heidschnuckenherden. Mit 18 Freizeitparks hat die Lüneburger Heide über die Naturlandschaft hinaus ein starkes Angebot für Familien.