Entdeckertour (E-Bike Tour) Bad Bevensen - Ebstorf - Hösseringen - Uelzen - Bad Bevensen

    Bad Bevensen - Ebstorf - Hösseringen - Uelzen - Bad Bevensen

    (ca. 85 km)


    Wir empfehlen Ihnen für die Tour ein Ladekabel / Ersatzakku mitzuführen.

    Eine einfache Rundtour, die zu vielen Sehenswürdigkeiten der Region Uelzen führt.

    U.a. werden neben der Jod-Sole-Therme Bad Bevensen die Heideklöster Medingen und Ebstorf, das Museumsdorf Hösseringen und die Stadt Uelzen mit Schloss Holdenstedt, „Hundertwasser-Bahnhof“ und dem „Weg der Steine“ erreicht.

    Bahnstationen in Suderburg, Uelzen, Ebstorf und Bad Bevensen.


    Kloster Ebstorf:

    In Ebstorf erwartet Sie das Kloster Ebstorf. Beeindruckend ist hier vor allem die originalgetreue Kopie der Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert, die in ihrer Größe und Fülle das christlich-europäische Weltbild des ausgehenden Mittelalters darstellt. Als weiterer seltener Schatz ist im Kloster Ebstorf die aus der Zeit der Wallfahrten stammende Madonna auf dem Nonnenchor, in deren rückwärtigem Schrein das heilige Öl der Märtyrer als Reliquie gefunden wurde. Zudem beherbergt es zahlreiche Truhen aus dem Mittelalter.


    Aussichtsturm Hösseringen:

    Zwischen den Heideorten Räber und Hösseringen steht der der Aussichtsturm Hösseringen. Von seiner Aussichtsplattform in 31.67 Metern hat man einen wunderbaren Blick über die Region.


    Museumsdorf Hösseringen:

    Das Freilichtmuseum umfasst ein Gelände von 10.000 m². 26 historische Bauten aus der gesamten Lüneburger Heide wurden hierher umgesetzt. In den Gebäuden wird das ländliche Wohnen und Arbeiten von 1600 bis 1950 anschaulich dargestellt.


    Wassermühle Holxen:

    Eine weitere kleine aber feine Sehenswürdigkeit entlang der Tour ist die Wassermühle Holxen aus dem Jahr 1321. Heute ist sie eine Museumsmühle und noch vollkommen funktionsfähig. An der Mühle hat man freien Zugang zum Wasserrad und zum Wehr

    .

    Schloss Holdenstedt:

    In Holdenstedt, kurz vor der stadt Uelzen steht das Schloss Holdenstedt. Seit 1985 ist das Schloss Sitz des Heimatmuseums Uelzen. Neben der Gläsersammlung Röver, die Glasformen seit dem 17. bis zum frühen 20. Jh. umfasst, präsentiert das Museum u.a. Wohnkultur und Exponate aus der Renaissance bis hin zum Jugendstil. Besonders sehenswert ist die ur- und stadtgeschichtliche Abteilung.


    Hundertwasser-Bahnhof Uelzen mit Weg der Steine:

    In Uelzen ist vor allem der Hundertwasser-Bahnhof Uelzen ein magischer Anziehungspunkt. Nach den Plänen des Malers und Architekten Friedensreich Hundertwasser wurde der alte Backsteinbau im Rahmen der EXPO 2000 zu einem farbenprächtigen Kunstwerk gestaltet und zählt heute zu den schönsten Bahnhöfen der Welt. Vom Bahnhof führt Sie der "Weg der Steine" ins Zentrum der Stadt. Der "Weg der Steine" ist der Beweis dafür, das Steine nicht kalt und leblos sind. Die 21 mit bunten Fabelwesen und antiken Göttergestalten bemalten Felsskulpturen der Künsterlin Dagmar Glemme begeistern jeden Besucher.


    Jod-Sole-Therme Bad Bevensen:

    Als krönenden Abschluss bietet sich ein Besuch in der Jod-Sole-Therme zum Entspannen an. Bei einem Solegehalt von 3% ist das Wasser in den Freibecken ganzjährig 32°C warm. Whirlpool, Bodensprudler, Nackenduschen, Strömungskanal oder Sprudelliegen sorgen für Entspannung und Wohlbefinden.


    Unser Tipp: Um all die Sehenswürdigkeiten sich in Ruhe anzuschauen, empfehlen wir die Strecke an mehreren Tagen zu fahren.