Unterkunft suchen

Detailsuche

Wanderweg "Wilschenbruch und Ilmenau" (8 km, Rundweg)

    Rund um die Salz- und Hansestadt Lüneburg erwartet Sie eine traumhaft schöne Naturlandschaft.

    Der Wilschenbruch ist ein verzweigtes Waldstück am Rande der Salz- und Hansestadt Lüneburg. Schnell verhallt der Lärm der Stadt und die Ruhe des Waldes begleitet Sie auf Ihrer Wanderung durch das lauschige Waldgebiet. Ab und an hören Sie das Plätschern der Ilmenau, die sich Ihren Weg durch den Wald bahnt.

    Auf der Hälfte des Wanderweges liegt das Forsthaus Rote Schleuse. Hier können Sie sich mit regionalen Spezialitäten für den Rückweg stärken.


    Wegbeschreibung "Wilschenbruch und Ilmenau"
    Ausgangspunkt ist der Parkplatz in der Willy-Brand-Straße. Hier können Sie hier Auto kostenlos parken. Sie biegen beim Parkplatz gleich links auf die Amselbrücke ab und folgen dem Verlauf der Straße. Rechts biegen Sie in den Reihersteig ein. Biegen Sie dann rechts ab, auf einen kleinen Waldweg. Sie folgen dem Verlauf des Waldweges, der  Sie direkt an den Heidefluss Ilmenau heran führt. An der Ilmenau folgen Sie dem Weg der dicht am Flussverlauf entlang führt. Nach weinigen hundert Metern erblicken Sie rechts eine kleine Brücke mit einem blauen Geländer aus Metall. Diese romantisch an der Ilemenau gelegene Brücke wird Teufelsbrücke genannt.

    An der Teufelsbrücke steht eine Bank die Ihnen einen schönen, idyllischen Paltz für eine kleine Pause bietet.

    Nach der Pause überqueren Sie die Teufelsbrücke und folgen dem Weg bis zur nächsten Kreuzung. Hier biegen linke Hand auf den Wanderweg ab.

    Dieser Wanderweg führt Sie entlang des Heideflusses Ilmenau und an weiten Feldern vorbei bis zum Hasenburger Bach. Am Hasenburger Bach ist eine kleine Holzbrücke, mit der Sie den Bach überqueren. Anschließend biegen Sie links ab und folgen dem Wegverlauf bis zum Forsthaus "Rote Schleuse".

    Das Forsthaus "Rote Schleuse" liegt auf der Hälfte des Wanderweges und bietet sich für eine längere Einkehr an.

    Nach der Pause verläuft der Wanderweg hinter dem Forthaus entlang bis an eine größere Kreuzung, an der Sie rechts abbiegen. Folgen Sie dem Wegverlauf. Der Weg führt auf mehreren Teichen zu. Nach dem zweiten Teich biegen Sie rechts (leicht schräg) ab. Sie wandern an wunderschön gelegenen Teichen und an einer Revierförsterei vorbei und kommen auf einem Radweg, der direkt an der Willy-Brand-Straße liegt. Folgen Sie diesem Radweg bis zu Ihrem Ausgangspunkt, dem Parkplatz an der Willy-Brand-Straße.


    Charakteristik

    Gesamtlänge Wanderweg: 8 km

    Wegbeschaffenheit: überwiegend naturbelassene Waldwege. Wir empfehlen daher festes Schuhwerk zu tragen.

    Bahnverbindung: Lüneburg: Anschluss an die Metronom-Linie R3 (Uelzen - Hamburg). Der Bahnhof Lüneburg ist ein IC- und ICE-Bahnhof.

    Ausgangspunkt: Parkplatz an der Willy-Brand-Straße

    Navi-Adresse: Willy-Brand-Straße / Ecke Amselweg, 21335 Lüneburg

    Parkmöglichkeiten:
    Parkplatz Willy-Brand-Straße

    Einkehrmöglichkeiten: Restaurant / Café Forsthaus "Rote Schleuse" ca. auf der Hälfte des Weges und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten in der Salz- und Hansestadt Lüneburg. Wir empfehlen dennoch, Ihren Rucksack mit genügend Lunchpaketen und Trinkflaschen auszustatten!