Unterkunft suchen

Detailsuche

Jacobusweg: Undeloh bis Niederhaverbeck

    Etappenkilometer: ca. 11 km

    In dem kleinen autofreien Heideort Wilsede erfahren Sie in einer Ausstellung am Ehmhoff Wissenswertes über den Jacobusweg Lüneburger Heide. Der Ehmhoff dient auch als Andachtsraum. Hier können Sie sich in aller Ruhe zurückziehen und in Stille Ihre Gedanken in einem Gebet zusammenfassen.

    Sehenswert ist auch das das beschauliche Heidemuseum „Dat ole Huus“. Im inneren fühlen Sie sich zurückversetzt in die damalige Heidebauernwirtschaft. Gleich nebenan lockt die Milchhalle mit kulinarischen Heideköstlichkeiten, wie z.B. Heidschnuckenbratwurst, Buchweizenwaffel oder auch Blechkuchen aus Buchweizen.

    Von Wilsede führt  der Weg auf die höchste Erhebung der norddeutschen Tiefebene – auf den 129 Meter hohen Wilseder Berg. Auch wenn Sie gerade eine längere Pause in Wilsede eingelegt haben, sollten Sie sich auf dem Gipfel des Wilseder Berges Zeit lassen, bevor Sie weiterziehen. Der Ausblick in die Weite der Heidelandschaft ruft danach, in sich zu kehren. Besonders beeindruckend ist es am Abend, wenn in der Ferne die Sonne untergeht.