Detailsuche

Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin - Zeitgeschichte Hautnah erleben

Faßberg

    Die 1948 eingerichtete alliierte Luftbrücke war ein gigantisches Unternehmen, das eine enorme Logistik erforderte und aus ehe­maligen Feinden Freunde werden ließ.


    Der Fliegerhorst Faßberg war einer der wichtigsten Pfeiler der Luftbrücke. Wir möchten Ihnen einen Eindruck über die Anstrengungen und Beweggründe der Alliierten vermitteln, die Freiheit Ber­lins zu garantieren.


    Fakten werden ebenso interessant vermittelt wie Zahlen - wie viele Starts und Landungen der als „Rosinenbomber“ berühmt gewordenen Dakota C 47 gab es in Faßberg oder wie viele Waggons Kohle wurden gefahren? Dieser Ort ist ein Refugium der militärgeschichtlichen Erinnerung am Rande des Fliegerhorstes in Faßberg. Nissenhütten, Waggons, der Rosinenbomber und Film- und Diashows veranschaulichen während der Führung die Zeit der Luftbrücke Berlin.


    Um Anmeldung wird am Veranstaltungstag bis 14:00 Uhr gebeten.


    Infos und Termine

    • Termine: 9.5, 23.5, 6.6, 20.6, 4.7, 18.7, 1.8, 15.8, 29.8, 12.9, 26.9, 3.10, 17.10, 31.10.2016
    • Beginn: 15 Uhr
    • Dauer: ca. 1Stunde
    • Treffpunkt: Erinnerungsstätte Luftbrücke, Waldweg, 29328 Faßberg
    • Ihre Gästeführerin: Ilse Bädke
    • Veranstalter: Förderverein für die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V. in Faßberg
    • Weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist-Info in Müden (Örtze) telefonisch unter 05053 - 989 222.

    Kommentare

    Sagen Sie Ihre Meinung und geben Sie Ihre Tipps weiter

    Veranstaltungsort
    Waldweg
    29323 Faßberg
    Veranstaltungszeitraum
    03.10.2016 von 15:00 bis 16:00 Uhr
    17.10.2016 von 15:00 bis 16:00 Uhr
    31.10.2016 von 15:00 bis 16:00 Uhr
    Preise
    Erwachsene 6 €
    Kinder (7-16 Jahre) 3 €
    Schüler, Studenten, Auszubildende 3 €
    Veranstalter
    Förderverein für die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V. in Faßberg
    Waldweg
    29328 Faßberg
    05055 17 21015